Kinder und Jugendliche

Das gemeinsame Ziel die Verbandsgemeinde kinderfreundlich zu entwickeln möchte ich gerne in der Verwaltung vorgeben. Dies bedeutet, dass nicht nur bei den naheliegenden Themen wie den Schulen an Kinder gedacht werden soll.

Die Neuaufstellung des Flächennutzungsplans bietet viele Möglichkeiten die Bedürfnisse von Familien und Kindern zu berücksichtigen. Der Wunsch nach Baugrundstücken für junge Familien ist in nahezu jeder Ortsgemeinde groß.

Kinderbetreuung

Auf Landes- und Bundeebene wurden im vergangenen Jahr Gesetze verabschiedet, die die Kinderbetreuung verbessern sollen. Die Umsetzung der neuen Anforderungen muss in den kommenden Jahren vor Ort erfolgen. Einige Schulen, Kindergärten und Kitas stellt dies vor große Herausforderungen. Die Verbandsgemeinde kann auf Wunsch der Ortsgemeinden unterstützen, z.B. durch ein gebündeltes Personalmanagement mit dem sich Kitaschließungen wegen Personalmangel verhindern lassen.

Wünschenswert wäre allerdings eine Nachbesserung im Kita-Gesetz, damit auch kleine Kommunen weiterhin die wohnortnahe Kinderbetreuung eigenständig anbieten können. Deswegen kommuniziere ich dieses Anliegen nach Mainz. Ich freue mich, dass am 04. Januar der Bildungspolitische Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, Helge Schwab, nach Hatzenport zum Gespräch kommen wird um das Anliegen und dieses praktische Beispiel gegenüber der Landesregierung kommunizieren zu können.

Kindergarten Hatzenport

Jugendliche

Für Jugendliche ist die Mobilität ein besonders wichtiges Thema.

Bei der Fahrplangestaltung im ÖPNV sollte auch auf die Anliegen der jungen Menschen Rücksicht genommen werden. Gelingt dies dem Landkreis nicht, können Zusatzangebote wie Anrufsammeltaxen installiert werden. Zudem gibt es appbasierte, private Angebote für neue Mitfahrerangebote. Im Sinne der jungen Menschen in der Verbandsgemeinde, die auch oft nach einer Alternative zum eigenen Auto suchen, sollten wir darum werben, dass auch in der Verbandsgemeinde eine ausreichende Anzahl an Nutzern von solchen Angeboten Gebrauch macht, da eine Mitfahrerplattform nur dann funktioniert, wenn ausreichend Fahrer und Mitfahrer daran teilnehmen.

Die Verbesserung eines Fahrradwegenetzes ist deswegen auch mit Blick auf die jungen Menschen in der Verbandsgemeinde besonders wichtig, da in Verbindung mit Pedelecs eine eigenständige Mobilität vor dem Führerschein ermöglicht wird.

Ein entscheidender Anteil der Jugendarbeit findet in den Vereinen vor Ort statt. Sie gilt es dabei zu unterstützen, wo immer es geht.

Scroll to Top